Wanderrudern

Das Wanderrudern ist einer der Schwerpunkte im Bonner Ruderverein. Dies belegt eindrucksvoll die jährliche Statistik des Deutschen Ruderverbandes in der der Bonner Ruderverein – nun schon sechsmal in Folge – der Verein mit den meisten Wanderruderkilometern gemessen an der Vereinsgröße ist.

Ob gemächlich auf Lahn und Mosel – oder auf dem Rhein bis Amsterdam, ob auf deutschen oder französischen Flüssen, oberitalienischen Seen oder auf der Lagune in Venedig. Berudert wird alles, wo ein Ruderboot schwimmen kann.

Und es ist ein Erlebnis der besonderen Art, in einem Ruderboot gemeinsam mit guten Freunden durch eine Flusslandschaft zu gleiten, die Sonne zu genießen oder dem Wetter zu trotzen und am Abend in gemütlicher Runde die Erlebnisse des Tages zu besprechen.

Im Bonner Ruderverein gibt es im Jahresverlauf für Mitglieder folgende feste Wanderfahrtentermine

Im April Anrudern – Auf dem Rhein von Bacharach nach Bonn.

Von Karfreitag bis Ostermontag Osterfahrt – wechselnde Flüsse in Deutschland oder im grenznahen Ausland.

Etwa 10 Tage um Fronleichnam herum Fronleichnams-Fahrt – immer eine besondere Reise. Ob in die Bretagne, nach Portugal auf den Douro, Loire, Charente, der Hochrhein, auf der Donau oder auf dem Comer See.

Ein Wochenende im Juni Anfänger-Wanderfahrt auf der Lahn.

Ein Wochenende im August Helfer-Wanderfahrt – rauf bis Leutesdorf und am nächsten Tag zurück.

Vier bis fünf Tage um Allerheiligen Abrudern/Allerheiligenfahrt – mal auf der Lahn, mal auf der Mosel.

Am 3. Wochenende im Dezember Lumpensammlerfahrt – nur für gestandene Ruderer und Ruderinnen von Wiesbaden nach Bonn.

Darüber hinaus finden sich die Mitglieder im BRV gerne zu selbst organisierten Wanderfahrten zusammen. Der BRV bietet für Wanderruderer ein Höchstmaß an individueller Freiheit und stellt für seine Mitglieder gut gepflegte Wanderruderboote zur Verfügung.

 

Wichtige Handreichungen für die Planung von Wanderfahrten finden sich im Gewässerkatalog des Deutschen Ruderverbandes.

 

Übernachtung für Wanderruderer

Wanderruderer aus anderen Vereinen sind im Bonner Ruder-Verein herzlich willkommen. Warum nicht einmal die Bundesstadt Bonn zum Ziel einer Etappe machen.
Das Bootshaus liegt am linken Ufer bei Rhein-km 652,9. Die Innenstadt ist mit Stadtbahn (Haltestelle Heussallee 9 min zu Fuß entfernt) in 8 min oder zu Fuß entlang des Rheins in 20 min gut zu erreichen. Museumsmeile 9 min zu Fuß (Gastronomie. Frühstück außer montags ab 10 Uhr ca. 5-10 €).
Übernachten können Wanderruderer im Mehrzweckraum mit mitgebrachter Campingausrüstung. Die Duschen und Toiletten der Umkleiden können genutzt werden.

Die Kosten pro Übernachtung betragen 5 € pro Person.

Kontakt: Andreas Hochscherff (Hauswart): hauswart@bonnerruderverein.de,
Tel.: 0171-5429940